Über uns

Herzlich Willkommen

Die Geburt eines Kindes ist ein großer, für viele wahrscheinlich sogar der größte Umbruch im Leben. Manche definieren den Beginn der Mutterschaft sogar als Krise. Kein Wunder also, dass es zu Unsicherheit, Überforderung und Erschöpfung führen kann. Wir, Katharina und Michèle, haben das schon erlebt, privat wie beruflich, und wollen helfen.


Hey! Ich bin Michèle,

Mama eines Sohnes (2018), Autorin, Referentin, Psychologin und Familienbegleiterin Frühe Hilfen Tirol. Mein Weg nahm an einem Nachmittag im Jahr 2015 eine unerwartete Wendung, als ich einer weinenden Mutter gegenüber saß, die ihre Rolle als Mutter gänzlich ablehnte. Davon hatte ich noch nie etwas gehört! Und das wollte ich ändern und will es bis heute. Es muss möglich sein, über alle Farben und Formen der Mutterschaft zu sprechen, jede Schattierung darf sein. Dafür setze ich mich ein, dafür haben wir, Katharina und ich, uns zusammengetan. Doch damit ist es nicht genug: Wir wollen helfen. Wir wollen Mütter dabei unterstützen, ihren Weg als Mama zu finden und zu gehen.


Hallo, ich bin Katharina,

habe zwei Söhne (2016 und 2019), arbeite als Lektorin, Texterin und Autorin und litt nach meiner zweiten Entbindung unter einer Wochenbettdepression. Auch wenn es mir mittlerweile wieder gut geht, erinnere ich mich noch lebhaft an das Gefühl des Alleinseins, das mich in dieser Zeit lange begleitete. Ich wusste damals noch nicht, wie viele Mütter diese Krankheit betrifft. Als ich nach und nach in meinem Umfeld darüber sprach, öffneten sich mir auch andere Frauen. Und mir war klar: Ich will über diese Krankheit aufklären und Müttern zeigen, dass sie nicht allein damit sind, wenn Mutterschaft sich nicht immer rosarot anfühlt, und vor allem, dass es Hilfe gibt.




Presse

Hier sammeln wir unsere Gastbeiträge, Interviews und Artikel.

Als uns Michèle  Liussi von ihrer kurz bevorstehenden Präsentation ihres Buches “Die Klügere gibt ab” berichtete, hat uns der Titel spontan neugierig gemacht. Demnach gibt die/der Klügere gemäß dem Sprichwort nicht nach, sondern ab. Warum das insbesondere auf junge Mütter zutrifft, haben die AutorInnen im demnächst erscheinenden Buch aufgearbeitet. Im folgenden Interview gibt uns Michèle einen ersten Einblick. Zum Artikel


Katharina zu Gast bei Neumarkt TV

close

Keinen Artikel mehr verpassen?

Erhalte E-Mail-Benachrichtigungen über neue Blogartikel, direkt nach Veröffentlichung.

Wir senden keine Werbung, keinen Spam! Die E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum hier angegebenen Zweck verwendet. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.