Das richtige Buch zur richtigen Zeit

Das richtige Buch zur richtigen Zeit

Naja, vielleicht nicht so ganz die richtige Zeit, wäre ja vor einer Krise hilfreicher, aber wer rechnet schon mit einer weltweiten Pandemie? Und mal ganz ehrlich: „There’s no glory in prevention.“, da hat Christian Drosten schon recht. Wichtig ist Vorsorge trotzdem. Auch oder gerade in Sachen „psychischer Widerstandskraft“. Denn für eine akute Krise ist das Buch „Krisenfest. Das Resilienzbuch für Familien“ nicht gemacht, schon allein der Umfang des Buches (313 Seiten mit ziemlich viel Fließtext) macht es eher etwas unhandlich für das Handling aktueller Belastungen. Aber für die nächste Krise ist man mit diesem Buch ganz bestimmt gerüstet.

Gut geschützt und vorbereitet

Was dieses Buch nämlich kann: gut verständlich, mit alltagsnahen Beispielen und sehr guten Übungen Selbstwirksamkeit, Optimismus und andere wertvolle Eigenschaften und Strategien vermitteln, die langfristig helfen, psychisch stabil und somit gesund zu bleiben. Es ist ein wirklich umfangreicher Ratgeber zum Thema Resilienz, was insofern nicht verwundert, da Resilienz schon ein ziemlich großes Konstrukt ist und viele Dinge in diese so bezeichnete psychische Widerstandskraft hineinspielen.

Die Autorin schafft es jedoch, mit einem roten Faden durch das komplexe Themenfeld zu navigieren, nimmt Eltern, Kinder sowie das Miteinander in den Blick und bleibt am Alltag von Familien dran. Ich selbst werde sich einige der Übungen in meine Familienbegleitungspraxis mitnehmen.

Ziel dieses Buches ist es, dich und deine Familie darin zu unterstützen, eure Resilienzfaktoren zu trainieren und eine familiäre Atmosphäre zu kreieren, die vor Krisen schützt und gleichzeitig die Voraussetzungen dafür stärkt, dass ihr in einer Krise nicht den Boden unter den Füßen verliert.

Krisenfest, S.20

Alles im Blick

In diesem umfangreichen Werk bekommt jeder Teil des Familienpuzzles genügend Raum, um sich psychisch gesund entwickeln zu können. Mama, Papa, die Paarbeziehung, die Eltern-Kind-Beziehung, das Kind als Individuum und vermittelnden Aspekte wie Erziehung, Rituale, Bindung und vieles mehr. In diesem riesengroßen Beziehungsnetz „Familie“ geht in diesem Buch aber niemand verloren. Alle Seiten werden beleuchtet, niemand kommt zu kurz und für jeden ist was dabei. Das hat mich beim Lesen schon ganz schön beeindruckt.

Krisen sind Teil des Lebens. Leiden ist Teil des Lebens.

Krisenfest, S. 307

Dieses Zitat habe ich ausgewählt, weil es den Pragmatismus der Autorin zeigt. Alles im Buch kommt pragmatisch, ehrlich, in klare Worte gepackt und auch ungeschönt daher, wirkt dabei aber nicht kalt und herzlos, sondern wertschätzend und optimistisch. Der Ton wurde für dieses Thema richtig gut getroffen. Kritikpunkte sind meinerseits tatsächlich nur der Umfang und stellenweise sehr viel Fließtext. So im Alltag war es nicht mal eben „weggefrühstückt“ 🙂 Für alle, die aber etwas Zeit und Muße mitbringen ist es eine klare Empfehlung.

Romy Winter

Krisenfest. Das Resilienzbuch für Familien

Kösel, 2021

ISBN: 9-783-466-311-637

(D) 18.00 € (A) 18.50 €

Selbst gekauft. Kein Rezensions- oder Werbeexemplar.

close

Keinen Artikel mehr verpassen?

Erhalte E-Mail-Benachrichtigungen über neue Blogartikel, direkt nach Veröffentlichung.

Wir senden keine Werbung, keinen Spam! Die E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum hier angegebenen Zweck verwendet. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.